Weil jedes Leben Zählt!

Sie sind hier: Startseite 9 Berichte 9 2019

Unsere Tierschutzberichte 2019

wJahrgang:

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, erhalten Sie immer unsere aktuellen Bericht per Email!

07.12.2019

Mona konnte durch die Sendung TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE leider nicht vermittelt werden.

Sie sucht noch eine Familie!

Mona lebte angekettet auf einem Bauernhof in Rumänien mit 9 Welpen.
Wir haben alle Hunde gerettet. Die Mutterhündin Mona sucht dringend ein neues Zuhause und auch 3 ihrer Welpen: Anni, Fina und Elli. Die anderen 6 sind bereits vermittelt.
[Weiterlesen]

24.11.2019

Ein Weihnachtswunder wahr werden lassen!

24 Hunde in Gefahr - Rettung noch möglich - wir wollen helfen

Sollen wir 24 Hunde dem Kältetod und dem verhungern aussetzen?Nein, das wollen wir nicht!24 Hunde in einem kleinen Bergdorf, im Grenzbereich Bosnien-Montenegro, ohne menschliche Betreuung, fast unversorgt, nur hin und wieder etwas Futter, ein Tod auf Raten. Wir wollen alle Hunde retten und ihnen die Auseise nach Deutschland ermöglichen.Bevor dieser dramatische Zustand eingetreten ist, waren die Tiere versorgt.
[Weiterlesen]

28.10.2019

Aktuelle Informationen

TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE - Sendung am 03.11.2019 - WDR 18:15 Uhr - wir sind der letzte Beitrag!

Folgende Hunde suchen in der beliebten Tiersendung neue Besitzer:Schäferhündin Beba aus Rumänien, gefunden an Bahnschienen, war sehr abgemagert, sie mußte gepäppelt werden. Ihre Ohrränder waren ausgerissen, ein Tierarzt operierte ihre Ohren.Mona lebte angekettet auf einem Bauernhof in Rumänien mit 9 Welpen.
Wir haben alle Hunde gerettet. Die Mutterhündin Mona sucht dringend ein neues Zuhause und auch 3 ihrer Welpen: Anni, Fina und Elli. Die anderen 6 sind bereits vermittelt.
[Weiterlesen]

30.09.2019

Alfonso zurück im Leben

Er hat immer Hunger, könnte den ganzen Tag nur fressen. Der Schäferhund, der vor Schwäche nicht mehr laufen konnte, hat sich gut erholt. Er lebt zusammen mit vielen anderen Hunden. Der freundliche Hund mußte von einem großen Teil seines verfilzten Fells befreit werden, Flohnester und Zecken hatten sich bei ihm eingenistet. Inzwischen hat er schon die ersten Impfungen erhalten und wird bald nach Deutschland kommen.
[Weiterlesen]

01.08.2019

Unsere Bauernhofhunde in Rumänien - Katastrophale Zustände

Hilfsaktion für Welpen und kranke Hunde

Ein Bauernhof in Rumänien. Wir retten alle kranken Hunde, lassen sie tierärztlich behandeln und aufpäppeln, bezahlen die Tierarzt- und Futterkosten damit die Tiere überleben. Wir waren entsetzt über die zuvor übermittelten Fotos. Sie zeigten Hündinnen mit prallem Gesäuge, die größere an einer Kette, wir sahen viele Welpen, wir sahen an Demodex erkrankte Hunde in einem schlimmen Zustand. Es wurde dringend Hilfe gebraucht.
[Weiterlesen]

01.08.2019

Tierschutzbrief August 2019

als PDF-Download

Sehr geehrter Besucher!
Diese Informationen stehen nur als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung. Zur Ansicht der Datei benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe.

 

Klicken Sie auf den Link unterhalb um das Dokument in einem neuen Fenster zu öffnen oder herunterzuladen!
[Hier downloaden]

29.07.2019

Wer hilft diesem Hund?

Spanien - Andalusien am 29.07.2019

Ein Schäferhund am Straßenrand. Wir benachrichtigen befreundete spanische Tierschützer den Hund von der Strasse zu retten. Er lag einfach da, konnte nicht mehr aufstehen, er hatte keine Kraft mehr. Vier Stunden waren die Spanier unterwegs, dann hatten sie den Schäferhund im Auto, um ihn sofort in eine Klinik zu bringen. Dort erhält er jetzt Infusionen. Wir erklärten uns bereit, die Kosten dafür zu übernehmen. Die ersten 100,00 Euro haben wir schon überwiesen.
[Weiterlesen]

05.06.2019

Erbarmen!

Zwei kleine Hunde ausgesetzt in den Bergen von Montenegro –und eine der beiden erwartet Welpen!


Die kleine Hündin, mitten auf der verschneiten Strasse, haben wir Dana genannt. Leider war sie auch trächtig. Inzwischen hat sie 4 Welpen geboren: 3 Hündinnen und 1 Rüden. Alle Welpen sind schwarz mit etwas braun, einer hat kleine weiße Flecken. Dana kümmert sich liebevoll um ihre Kinder. Mutter und Nachwuchs befinden sich unter bester, fürsorglicher Betreuung in einer kleinen Hundepension. Alle Hunde suchen neue Besitzer!Was für eine Katastrophe!Wölfe und Bären sind eine ständige Gefahr.
[Weiterlesen]

05.06.2019

Verloren in einer tierfeindlichen Welt

Wir nannten sie Lydia

Unwegsames Gelände, eine heimatlose Schäferhündin auf der Suche nach Nahrung. Die Bewohner der Bergdörfer verjagen die Schäferhunde, sie erschlagen sie, weil sie Angst um ihre Schafe und Ziegen haben, die ein hungriger Hund sich holen würde. Und wieder mussten wir bei einem Telefonat sofort entscheiden, ob wir einen Schäferhund retten wollten.
[Weiterlesen]

13.04.2019

Tierschutzbrief Dezember 2018

als PDF-Download

Sehr geehrter Besucher!
Diese Informationen stehen nur als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung. Zur Ansicht der Datei benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe.

 

Klicken Sie auf den Link unterhalb um das Dokument in einem neuen Fenster zu öffnen oder herunterzuladen!
[Hier downloaden]

02.03.2019

Aus Rumänien: Paul und Tinky

Paul und Tinky sind am 20. Januar bei uns angekommen. Mitten in der Nacht erreichten sie Kelsterbach bei Frankfurt. Ein langer, beschwerlicher Weg lag hinter den beiden Hunden, extreme Wetterverhältnisse mussten überwunden werden. Ursprünglich war die Ankunft für den Nachmittag zuvor gegen 14.00 Uhr angegeben worden. Beide Hunde verließen freundlich das Transportfahrzeug und durften sich zunächst erst einmal ausgiebig bewegen. Anschließend waren Durst und Hunger groß.
[Weiterlesen]

20.01.2019

Usko und Vucko, zwei Brüder und die Schäferhündin Martha - drei Hunderettungen aus Montenegro

November 2018 - Tierschützer sind 4.000 km gefahren, um drei Hunde aus Montenegro zu retten

Vucko und Usko sind junge Schäferhund-Mischlingsrüden, sie wurden als Welpen in den Bergen gefunden.

Montenegro ist ein Land mit einer imposanten Gebirgslandschaft. In den weitläufigen Gebirgen werden immer wieder Hunde entdeckt, die dort entweder ausgesetzt oder geboren wurden. Vucko und Usko wurden gemeinsam gefunden, total abgemagert und am Ende ihrer Kräfte, Tierschützer nahmen sie mit nach Hause.
[Weiterlesen]

Spendenkonto:
Sparkasse Paderborn-Detmold
IBAN: DE30 4765 0130 0000 0409 23
SWIFT-BIC.: WELADE3LXXX
Paypal: info@tierschutz-marsberg.de

Wir sind vom Finanzamt Brilon als gemeinnützig anerkannt.
Eine Spendenquittung können Sie gerne erhalten.

Für unseren Verein und unsere Tiere können Sie auch online spenden (Paypal / Kreditkarte). Klicken Sie dafür bitte hier:

Besuchen können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite:

Tierschutzverein Marsberg e.V.

Lange Straße 33
34431 Marsberg


Telefon: (0 29 94) 90 83 72
Telefax:  (0 29 94) 81 16
Mobil: (0 151) 191 117 17