Weil jedes Leben Zählt!

Sie sind hier: Startseite 9 Tiervermittlung

Unsere Vermittlungstiere

Bei Fragen zu den hier aufgeführten Tieren rufen Sie uns an unter: (0 29 94) 908 372 oder (0 151) 191 117 17. Bitte senden Sie keine SMS-Mitteilungen!
E-Mail: e_heinemann@gmx.de oder info@tierschutz-marsberg.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fragen zu den u. g. Tieren nur telefonisch beantworten. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, so senden Sie uns doch eine Email - wir rufen Sie gerne zurück. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, erhalten Sie u.a. Informationen über neue Tiere in der Vermittlung!
Folgende Tiere werden diesmal von unserem Verein vorgestellt:

Bella

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Die junge Hündin ist erst 8 Monate alt. Sie wurde auf der Strasse gefunden, als sie jedem Menschen hinterher rannte.
Sie ist sehr menschenbezogen, sucht deren Aufmerksamkeit, sie will, dass jemand sie lieb hat.
Gern krabbelt sie auf den Schoß und legt vertrauensvoll ihren Kopf auf die Schulter des Menschen, auch wenn sie ihn nicht kennt, sie ist sehr kontaktfreudig.
Andere Hunde kennt sie von der Strasse, sie hat ihre Erfahrungen, kann aber gut mit Artgenossen umgehen.


Filou

Der kleine Welpe ist mit seiner Mutter Fritzi zu uns gekommen. Filou ist erst 4 bis 5 Monate alt, ein kleines Hundekind, das liebevolle Betreuung und Aufsicht braucht.
Die Hunde werden auch getrennt, sie müssen nicht zusammenbleiben.
Kleine Hunde finden bei uns Aufnahme, wenn sie aus einer Notfallsituation heraus gerettet werden müssen.


Fritzi

Die kleine Hündin ist 2 Jahre alt. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn Filou zu uns gekommen. Der Welpe ist erst 4 bis 5 Monate alt.
Beide Hunde suchen, einzeln oder zusammen, ein neues Zuhause.


Pek und Andela

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Beide Schäferhunde verbindet ein inniges Verhältnis. Nach unserer Einschätzung müssen die beiden Hunde zusammenbleiben, wir werden sie nicht trennen. Die Tiere lieben sich sehr, besonders hängt Pek sehr an seiner Hündin. Wir vermuten, dass Pek einer ihrer ehemaligen Welpen ist.

Andela und Pek sind ein unkompliziertes Hundepaar, sehr lieb, voller Lebensfreude und mit viel Vertrauen zu Menschen.

Die Hunde begeistern jeden Schäferhundefreund!

Andela ist 4 Jahre, Pek ist 2 Jahre alt.

Die Hunde haben eine gute Vergangenheit, der ehemalige Besitzer hat sich verantwortungsvoll um die Tiere gekümmert. Es sind reinrassige Schäferhunde aus einer serbischen Hundezucht, inzwischen sind sie kastriert, eine Zwingerhaltung wünschen wir nicht.


Filli

Wir haben Filli aufgenommen und in einer Pflegestelle untergebracht.
Sie ist kein Schäferhund, aber sie war eine Hündin in Not. Wir wollen Filli helfen, eine Familie zu finden, die einen jungen, kleinbleibenden Hund aufnehmen möchte.
Filli ist noch ein Hundebaby, sie benötigt die entsprechende Zeit ihrer neuen Besitzer für Aufsicht und Zuwendung. Sie liebt die Kinder der Pflegefamilie und ist glücklich, in einem Garten spielen zu können.
Sie knabbert auch noch gern Sachen an, aber in ihrem Alter von 4,5 Monaten muß sie noch viel lernen. Andere Hunde findet sie großartig. Sie wäre auch ein sehr netter, verspielter Zweithund.
So ein junger Hund hält ihre Menschen auf Trab, es macht aber auch viel Freude, die Entwicklung eines so jungen Tieres zu begleiten.


Nilo

Ein junger Schäferhundrüde, wurde auf der Straße gefunden, diesmal in Spanien. Nilo ist anderthalb Jahre alt, er ist geimpft und kastriert. Der imposante Hund hat ein sanftes Wesen, er liebt Kinder, besonders die allerkleinsten. Mit anderen Hunden hat er ebenfalls keine Probleme. Er ist ein lieber Hund, der in einer privaten spanischen Einrichtung lebt. Er läuft zusammen mit vielen Hunden im Rudel.


Kaya

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Eine arme Schäferhündin, die von ihrem Besitzer in eine Tötung gebracht wurde, weil er sie loswerden wollte.
Alt, ausgedient, nicht mehr gewollt!
Dabei ist Kaya erst 8 Jahre alt. Mit einer guten Betreuung kann sie noch viele Jahre leben und eine Familie sehr glücklich machen.
Kaya haben wir in die Sicherheit einer Pension gegeben, damit ihr nichts passiert, damit sie überlebt. Sie wird von unserem Verein aufgenommen werden und bestimmt liebevolle Menschen finden.

Eine gute Zukunft ist ihr sicher.


Sunja

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Der große Schäferhund-Mischlingsrüde hat sein Leben bisher in einem Garten verbracht. Tierschützer nahmen ihn zu sich und brachten ihn in einem Wohnhaus unter. Sunja kam mit den neuen Wohnverhältnissen sehr gut zurecht, ein kleiner Welpe leistete ihm Gesellschaft und auch Katzen wuselten um ihn herum. Deshalb wissen wir, dass er sich mit Katzen verträgt und auch weitere Hunde in seiner Nähe regten ihn nicht auf.
Sunja ist ein großer, freundlicher Hund und immer am wedeln. Er wiegt ca. 50 kg und sollte ein Grundstück bekommen, in dem der tagsüber aufpassen kann, aber er sollte auch mit seinen neuen Besitzern im Haus leben.
Sunja ist 2 Jahre alt.


Vilma

Vilma ist in Deutschland angekommen, sie wird bis zur Vermittlung in einer Hundepension betreut.
Auffällig ist ihr rechtes Auge, deshalb wurde sie bereits einem Augenspezialisten vorgestellt.
Leider ist Vilma auf dem Auge blind, vermutlich schon von Geburt an.
Die Schäferhündin wird als ruhig und sehr sanftmütig beschrieben, sie ist Menschen gegenüber außerordentlich freundlich. Beim Tierarzt ließ sie sich problemlos ohne Maulkorb untersuchen.
Sie ist leinenführig, zieht nicht, eine absolute Traumhündin.
Andere Hunde braucht sie nicht. Vilma ist 6 Jahre alt.

Das Leben auf der Strasse hat sie geprägt, sie will jetzt ihre Ruhe haben.

Wir suchen für Vilma ein liebevolles Zuhause.


Alfa

Die wunderschöne, kastrierte Schäferhündin ist 2 Jahre alt. Alfa wiegt nur 26 kg, sie muß noch an Gewicht zunehmen. Die Hündin ist geimpft und gechipt, wie alle unsere Hunde. Außerdem wird bei jedem Hund ein Mittelmeerscheck durchgeführt. Beim Blutabnehmen in der Tierarztpraxis war sie ausgesprochen freundlich, sie brauchte keinen Maulkorb. Alfa zeigt vertrauensvoll, dass sie Menschen liebt, sie nimmt sofort Kontakt auf und möchte schmusen. Sie gibt Küsschen, auch fremden Personen, sie leckt die Hände und setzt sich erwartungsvoll vor die Menschen die sich für sie interessieren. Die verspielte Hündin ist jung und aktiv, sie begleitet auch gern im Auto. Sie ist verträglich mit anderen Hunden.


Santo

Im Körbchen liegt er links neben Sonja, die beiden Hunde, es sind Geschwister, lieben sich sehr. Wir würden die Hunde gern zusammen vermitteln, wissen aber, dass die Chance dazu sehr gering ist.

Santo ist der Wurfbruder von Sonja. Er wurde aus einer rumänischen Tötung befreit. Tierschützer sorgten dafür, dass beide Geschwister nach Deutschland kommen konnten.

Wir suchen liebevolle Besitzer, die mit Verständnis und Einfühlungsvermögen Santo zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann. Ein Leben, das er nie kennen lernen durfte, denn er wurde zusammen mit Sonja einfach auf die Strasse gesetzt.

Santo ist 7 Monate alt.


Klara

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Die agile, aufgeweckte Mischlingshündin sucht den Kontakt zu ihr bekannten Personen, muss sich für Streicheleinheiten aber noch überwinden. Klara orientiert sich sehr am souveränen Zweithund. Einmal eingewöhnt, ist Klara ein gute Laune-Hund, verspielt und lustig,
stubenrein. Sie spielt mit allen Hunden auf der großen Hundewiese. Sie ist schnell wie der Blitz, sie liebt es über das Grundstück zu flitzen, hinter den Hunden her und mag es auch, selbst gejagt zu werden. Zu zweit, in einer neuen Familie, wäre die ideale Vermittlung. Zwei würden sich selbst auch beschäftigen und viel miteinander spielen.
Anleinen und ruhige Spaziergänge sind kein Problem..
Klara ist 12 Monate alt.


Freddy

Videos:

Klicken Sie auf das jeweilige Video um es abzuspielen!

Freddy ist anfangs sehr misstrauisch, einmal Vertrauen gefasst, sucht er gezielt den Kontakt zum Menschen und orientiert sich an ihnen. Er lässt sich streicheln, traut sich aber oft noch nicht von selbst zu kommen um gestreichelt zu werden.
Er hört sehr gut auf seinen Namen. Er ist verträglich mit anderen Hunden, aber nicht unbedingt mit jedem unkastrierten Rüden.
Freddy spielt gern mit anderen Hunden, auf der großen Hundewiese der Pension hat er jede Menge Möglichkeiten sich auszutoben.
Ein zweiter Hund wäre von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, da er sich auch sehr am Menschen orientiert.
Der sportliche Junghund braucht viel Bewegung, Freddy ist 12 Monate alt.


Lisa

Lisa ist eine agile, aufgeweckte, clevere kleine Hündin, verträglich mit allen Hunden.
Leider noch sehr scheu bei Menschen, sie geht direktem körperlichen Kontakt aus dem Weg, zeigt aber dennoch eine sehr gute Bindung zu ihr bekannten Personen. Sie nimmt Futter aus der Hand, Streicheleinheiten sind ihr aber immer noch unangenehm, ein zweiter, souveräner Hund ist die Voraussetzung für eine Vermittlung.
Lisa lässt sich ohne Probleme das Geschirr an- und ausziehen, sie ist noch nie aggressiv geworden, auch nicht in Situationen in denen sie Angst hat.
Lisa befindet sich in einer Pflegestelle, dort läuft sie seit einigen Monaten frei an der Schleppleine.
Sie liebt Autofahren und ist stubenrein.


Lenni

Lenni wurde vergiftet auf der Strasse gefunden, siehe Foto Hund auf der Strasse. Es haben sich dann doch tatsächlich Menschen erbarmt, und den Hund zu einem Tierarzt gebracht. Durch die schnelle Behandlung konnte der Rüde gerettet werden. Der Mischlingsrüde wird als sehr freundlich beschrieben.
Lenni ist in Deutschland angekommen. Er befindet sich in der Nähe von Marsberg in einer Hundepension.

Dort lebt er zusammen mit weiteren Hunden im Wohnbereich der Familie. Er ist sehr lieb, aber noch etwas zurückhaltend.
Lenni ist 5 Jahre alt.


Aaron

Gerettet von der Kette, gesund gepflegt, jetzt sucht er ein Zuhause! Aaron haben wir nach Deutschland geholt, weil er in seinem Herkunftsland keine tierärztliche Hilfe bekommen konnte.
Durch seine vernachlässigte Haltung wurde Aaron zu einem Wrack. Er magerte stark ab, sein Körper war nur noch ein Skelett, seine Augen eingefallen, sein Körper voller Wunden, die Haut durch Milbenbefall entzündet. Der bosnische Tierarzt wollte ihn einschläfern.
In einer haarsträubenden Aktion kam er nach Deutschland und sofort in eine Tierklinik. 3 Wochen gaben Tierärzte alles, fütterten den Schäferhund bis zu 10 mal am Tag, badeten ihn und pflegten seine Wunden. Seine Blutwerte waren schlecht, der gesamte Zustand besorgniserregend. Es stellte sich als eine ausgebrochene Leishmaniose heraus.
Die Klinik empfahl, ihn zum Sterben nach Hause zu holen. Nach 3 Wochen Kampf um`s Überleben den Hund sterben lassen? Noch waren nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Aaron brauchte sofort Milteforan, nur das Medikament konnte ihm noch helfen. Wir telefonierten uns die Finger wund, wir konnten dieses Medikament nicht schnell genug herbeischaffen. Dann letztlich ein Aufatmen, in der Kleintierklinik der Tierärztlichen Hochschule Hannover konnte Aron auf Milteforan eingestellt werden, er mußte dazu stationär aufgenommen werden. Mit dem Einsatz von Allopurinol und einer speziellen Ernährung geht es ihm besser. Seine Pflegestelle holte Aaron durch einen ungeheuren Aufwand in`s Leben zurück. Und es geht immer weiter aufwärts, bereits 7 kg hat er schon zugenommen. Außer Allopurinol-Tabletten bekommt Aaron keine weiteren Medikamente. Er wurde für den Wechsel in ein neues Zuhause gut vorbereitet. Und dieses Zuhause sucht er jetzt!


Kenny

Kenny ist ein sehr anhänglicher, verschmuster, stattlicher Schäferhundrüde, der seinen Besitzer nicht in Frage stellt, er zeigt kein Streben nach dominantem Verhalten und lässt alles mit sich machen, wenn er Vertrauen aufgebaut hat. Wie viele Schäferhunde zeigt er einen gewissen Schutztrieb, den man aber mit etwas Erfahrung gut händeln kann, Kenny lässt sich hier gut korrigieren. Er versucht Autos zu jagen, das läßt sich aber abstellen und sein Verhalten umlenken. Es braucht aber noch einiges an Training. Der ruhige Hund ist kein Kläffer, aber er paßt auf.

Vorsichtshalber sollte der große Rüde nicht zu Kindern, er ist zwar freundlich, besser wäre jedoch ein Ehepaar oder eine Einzelperson mit Hundeerfahrung. Kenny kennt Zwinger- und Haushaltung, wird aber nur mit Familienkontakt und NICHT in reine Zwingerhaltung vermittelt. Nach Eingewöhnung käme er mit souveränen Hündinnen klar, vermittelt wird er allerdings nur als Einzelhund. Idealerweise wird ein ländliches Zuhause gesucht, ohne Katzen und Kleintiere.


Spendenkonto:
Sparkasse Paderborn-Detmold
IBAN: DE30 4765 0130 0000 0409 23
SWIFT-BIC.: WELADE3LXXX
Paypal: info@tierschutz-marsberg.de

Wir sind vom Finanzamt Brilon als gemeinnützig anerkannt.
Eine Spendenquittung können Sie gerne erhalten.

Für unseren Verein und unsere Tiere können Sie auch online spenden (Paypal / Kreditkarte). Klicken Sie dafür bitte hier:

Besuchen können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite:

Tierschutzverein Marsberg e.V.

Lange Straße 33
34431 Marsberg


Telefon: (0 29 94) 90 83 72
Telefax:  (0 29 94) 81 16
Mobil: (0 151) 191 117 17

Auf dieser Seite finden Sie:

>