Verein für Schäferhunde und andere Rassen
 Tierschutzverein Marsberg e.V.                          

Unser Dezemberbrief 2017 ist online

 

"Gemeinsam für den Tierschutz“ eine Aktion des Marsberger DIEMELBOTE vom 27.01.2018
(Quelle: Diemelbote)

 

 Luna`s letzte Chance –

wir danken allen, die geteilt haben, die sie übernehmen wollten, einfach nur um sie zu retten.Was übersehen wurde ist die Tatsache, dass Luna eine unheilbare Krankheit hat (IBD – chronische Darmentzündung).Wir können verstehen, dass die Rettung des Hundes zunächst im Vordergrund steht, aber, wer ist sich darüber im Klaren, dass bei einem Schub, der durch Stress ausgelöst wird, Luna 15 breiige Haufen am Tag und in der Nacht absetzt ? Auch wenn sie seit einigen Wochen gesundheitlich stabil ist, haben wir die Wichtigkeit einer stressfreien Unterkunft hervorgehoben und auch die Krankheit erwähnt. Das wurde aber vorrangig nicht beachtet.

Manch einer sah Luna nur unter dem Gesichtspunkt der Rettung und einer Beschäftigung die sie auslasten soll. Luna muss auf keinen Hundeplatz, selbstverständlich braucht sie erfahrene Personen die sie beschäftigen, aber ihre Krankheit steht im Vordergrund, die Ärzte als Autoimmunerkrankung einordnen. Sie erhält viele Medikamente und ist im Moment stabil. Das veröffentlichte Foto wurde Ende Okt. aufgenommen, inzwischen hat sie 3 kg zugenommen. Mit einem Hund wie Luna wird eine große Verantwortung übernommen. Es wird schwierig werden, für Luna eine „Endstelle“ zu finden, deshalb suchen wir auch eine Pflegestelle, in der verantwortungsvoll die Medikamente gegeben werden und in erster Linie darauf geachtet wird, dass für den Hund so wenig Stress wie möglich entsteht. Die Kosten für tierärztliche Maßnahmen werden von uns getragen. Darum ist eine Hundepension mit wechselnden Gasthunden auf die Dauer nicht der richtige Ort für einen Hund wie Luna.

Ihre Gesundheit wird regelmäßig kontrolliert, im Dezember wurde wiederum ein Ultraschall ihres Bauchraums gemacht und Blut abgenommen. Sie befand sich auch für längere Zeit in einer Klinik in der sie buchstäblich auf den Kopf gestellt wurde. Immer mit dem gleichen Ergebnis: IBD –Chronische Darmentzündung. Eine IBD ist nicht heilbar. Luna ist gut erzogen, sie ist freundlich, sie trägt gern Gegenstände und beschäftigt sich damit. Wir habe die große Hoffnung, dass wir an neuer Stelle mit Luna einen neuen Anfang machen können. Gehen wir es an. Sollten noch Anfragen eingehen, werden die gern beantwortet.

Update 27.1.18:
Eine vielversprechende Anfrage ging ein. Z.Zt. befinden sich die Interessenten im Urlaub. Intensive Gespräche über Luna werden noch geführt: Die Hoffnung stirbt zuletzt !

SOS – SOS – SOS

Pflegestelle für Lena gesucht oder ein Zuhause für immer

Die 9 Jahre alte Lena wird in einigen Tagen aus der Tierklinik entlassen. Sie soll nicht mehr in die Hundepension zurück. Die liebevolle, verschmuste, 9 Jahre alte Schäferhündin wäre am besten in einer Familie aufgehoben. Lena ist unproblematisch, sehr freundlich zu Menschen, sie kann auch mit einem Rüden zusammen leben.

Lena hatte früher Besitzer, die sie in einer staatlichen Einrichtung in Serbien abgegeben haben. Was für ein Schock für die alte Hündin, sich plötzlich zwischen 400 Hunden wieder zu finden, die alle nur überleben wollen !  Das Schicksal der alten Hündin berührte uns, sie sollte dort nicht leben müssen. Im Nov. vergangenen Jahres kam sie zu uns, top fit und fröhlich. Doch top fit bedeutet nicht unbedingt gesund. Der Mittelmeerscheck, den wir bei jedem Hund aus dem Ausland durchführen lassen, zeigte bei Lena eine Herzwurmerkrankung.

Zur Behandlung brachten wir sie am 21.1. nach Bielefeld in eine Tierklinik, dort bleibt sie stationär, bis die Behandlung abgeschlossen ist. In einigen Tagen können wir sie abholen und wünschen uns nichts sehnlicher, als sie in private Verhältnisse zu geben. Auch eine Pflegestelle wäre willkommen. Der Herzwurm bei Hunden ist behandelbar, Lena ist nicht unser erster Hund mit dieser Erkrankung. Alle Hunde vor ihr wurden wieder gesund.

Asia – erst 1 Jahr alt

Wir erwarten die Malinois-Hündin Asia im Februar. Asia kommt aus der Türkei. Sie wurde in Istanbul auf der Strasse gefunden. Türkische Tierschützer brachten den jungen Hund in die Obhut eines Tierarztes. Dort wurde die erst 1 Jahr alte Hündin mit den erforderlichen Impfungen versorgt. Für Asia suchen wir sportliche Personen, die gern mit einem Hund etwas unternehmen und für ihre Erziehung Zeit haben.

 

© 1998 - 2018 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Tierpatenschaft