Verein für Schäferhunde und andere Rassen

Dino

Aus der Tierklinik entlassen und bereits im neuen Zuhause !


Dino wird in der Tierklinik abgeholt und fährt direkt in sein neues Zuhause.

Am 5. Juli startete Dino in sein neues Leben. Für diesen Hund hat es uns so sehr gefreut, er war unser „Seelenhund“, ein Hund, der uns in der Seele berührte. Dino, in Serbien geboren, lebte zuletzt in Slowenien, er war voller Wunden, hatte in seinem jungen Leben das ganze Elend kennengelernt, das Hunde ertragen müssen, wenn sie in diesen Ländern geboren werden.

Dino dankt allen, die ihn unterstützt haben !


Dino im neuen Zuhause

Astra und Toby

Sie waren Leidensgenossen auf der Strasse, sie waren befreundet und spielten zusammen, deshalb kamen sie auch zusammen nach Deutschland. Wir achteten darauf, dass keiner von beiden zuerst vermittelt wurde, damit der andere nicht traurig zurückblieb. Beide Hunde wurden am gleichen Tag von ihren Familien abgeholt.

Was wurde aus den 3 ausgesetzten Schafsböcken?

Er befand sich 3 Wochen in Hannover in der Klinik für kleine Klauentiere. Nachdem er operiert und gesund war, wurde er abgeholt und die kleine Bock-Familie wieder zusammengeführt. Allerdings dauerte es mehrere Stunden, bis dass sie durch Handfütterung wieder aneinander gewöhnt waren, die beiden kleinen Quessant-Böcke mochten den Kamerun-Schafsbock auf einmal nicht mehr. Als wir die drei an neue Besitzer abgaben, waren sie wieder „ein Herz und eine Seele“. Auf einem Naturgrundstück wurde eine Umzäunung erstellt und ein Stall gebaut. Dort sollen die Tiere leben. Nach ihrer Ankunft fingen sie sofort an zu zupfen, fühlten sich sichtlich wohl. Die neue Besitzerin der Tiere ist voll begeistert, genau so wie wir auch. Wer die Tiere in der Nähe der Bahnschienen in Marsberg ausgesetzt hat, sollte mit seinem schlechten Gewissen keine Ruhe mehr finden !

SOS – SOS – SOS

Qualvolle Einschläferung der nachfolgenden Hunde!

Wir haben es verhindert !

Die Hunde auf den folgenden Fotos leben „noch“ in Rumänien, wurden aber inzwischen in rumänischen Pensionen untergebracht. Sie warten auf ihre Ausreise nach Deutschland. Zwei Schäferhunde werden von unserem Verein aufgenommen.

Die anderen haben wir „finanziell“ gerettet, indem wir für alle Hunde die Pensionskosten für 4 Wochen bezahlt haben, für jeden einzelnen Hund 45,00 Euro. 45,00 Euro für eine arme, gerettete Hundeseele in Rumänien. Bei der Anzahl der Hunde sind das eine Menge Euros. Wer hilft uns bei den Rettungskosten ? Schaut sie an, diese armen Tiere in ihrer Hoffnungslosigkeit !

Konto: DE 30 4765 0130 0000 0409 23 – Empf. Tierschutzverein Marsberg e.V.
BIC WELADE3LXXX
Kennw. Rettung rumän. Hunde























 

© 1998 - 2018 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Datenschutzerklärung | Tierpatenschaft