Verein für Schäferhunde und andere Rassen

Tierschutzverein Marsberg e.V.

Letztes Update: 12.02.2017
Unser Newsletter hält Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden

Neu in der Tiervermittlung (12.02.2017):
mit "Max"

Tiere anderer Vereine (08.02.2017):
mit "Luna", "Baldur"

Sonstige Informationen:
Bildergalerie "Luna und ihre Rasselbande"

Heim gefunden
In diesem neuen Bereich möchten wir Ihnen einige unserer vermittelten Tiere vorstellen.

"Weil jedes Leben zählt"

Unseren Tierschutzbrief Dezember 2016 können  Sie
hier einsehen!

Am 8.2. die Katastrophe – Berry lebt nicht mehr. Wir sind am Boden zerstört. Am Tag zuvor: Berry hatte eine Magendrehung, kam noch rechtzeitig zum Tierarzt und wurde operiert. Er erwachte aus der Narkose, ist aber in der Nacht gestorben. Wir sind fassungslos und leiden mit dem jaulenden Tyson der seinen Vater, mit dem er sieben Jahre zusammen lebte, vermisst. Wir brauchen schnellstens neue Besitzer für Tyson !

 

Mittwoch, den 11.1.2017

Berry und Tyson haben ihr Zuhause verloren

Uns erreichte ein Anruf aus Dortmund. Sehr dringend mussten zwei ältere Schäferhundrüden abgeholt und untergebracht werden. Eine Familie sollte 2 Tage später zwangsgeräumt werden, hatte die Wohnung verloren und keine neue Bleibe gefunden, deshalb mussten deren zwei Schäferhunde sofort an anderer Stelle untergebracht werden. Zunächst versuchten wir in Dortmund eine Aufnahme für die Hunde zu finden. Es scheiterte daran, dass die zuständigen Einrichtungen keinen Platz hatten, teilweise telefonisch nicht erreichbar waren und auch Gebühren für die Aufnahme der Hunde verlangt wurden. Die mittellose Familie konnte für ihre Hunde kein Geld bezahlen, sie hatten keins. Kurz entschlossen telefonierten wir mit einer uns bekannten Hundepension. Der Hundetrainer war bereit, einen Tag später nach Dortmund zu fahren um die Hunde abzuholen.

Berry und Tyson kamen aus einer sehr vernachlässigten Haltung. Für uns war allerdings das wichtigste, dass beide Schäferhundrüden sehr lieb und Menschen sehr zugetan sind. Die Eingewöhnung in der Pension verlief ohne Probleme. Inzwischen wurde ein umfangreicher Plan aufgestellt, denn die Hunde müssen bald zum Tierarzt. Sie sind zwar beide kastriert, aber nicht geimpft und nicht gechipt. Die Krallen sind ca. 5 cm lang, der ältere Rüde Berry zeigt Hautprobleme, entzündete Ohren, beide brauchen ein Komplettpaket an Untersuchungen einschl. Blutentnahme. Berry ist 9 Jahre alt und der Vaterrüde von dem siebenjährigen Tyson. Es sind bildschöne Langhaar-Schäferhunde. Allerdings muss unbedingt ein Bad und eine Fellpflege erfolgen, bevor diese beiden wieder zu Schönheiten werden. Hier die ersten Fotos nach der Abholung am Mittwoch:

 

Wir werden weiter berichten.

Durch anklicken können Sie die Bilder vergrößern!

Update 28.01.2017
 

Der Tierarzt hat beide Hunde untersucht. Die großflächige Hautentzündung wird bei Berry mit einem speziellen Antibiotikum behandelt. Beide Hunde haben Ohrenentzündungen, Berry entzündete Augen. Den Hunden fehlt Muskulatur, ein Hinweis auf mangelnde Bewegung. Die Krallen wurden so weit wie möglich verkürzt. Blutuntersuchungen wurden bei beiden Hunden durchgeführt. Erniedrigte Werte werden sich wieder normalisieren. Der Kotabsatz bei Berry hat sich eingespielt, er zeigte Darmprobleme und musste geröntgt werden, um die Ursache zu finden. Die Hunde kamen bei ihrem Besitzer nicht regelmäßig nach draußen, um sich zu lösen und auch fehlendes Trinkwasser hatte sicher einen Einfluss auf die Darmträgheit und Verstopfung. Aber alles ist wieder im Normalbereich, Berry und Tyson sind auch stubenrein. Sie dürfen regelmäßig auf einem großen Grundstück toben, sie spielen im Schnee und beschnuppern neugierig unsere Schäferhündin Hera am Zaun. Beide Rüden sind kastriert, sie vertragen sich sehr gut. Natürlich musste auch eine gründliche Fellpflege vorgenommen werden. Massenhaft verfilztes, verdrecktes Fell wurde entfernt. Die beiden entpuppten sich als wahre Schönheiten und fühlen sich jetzt viel wohler. Werden sie das Glück haben, und zusammen bleiben können ? Berry und Tyson suchen neue Besitzer mit Haus und Garten.

Berry und Tyson nach der Fellpflege:

  

Berry und Tyson „vor“ der Fellpflege:


Entferntes Fell von nur „einem“ der Hund

© 1998 - 2017 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Tierpatenschaft