Weil jedes Leben Zählt!

Sie sind hier: Startseite 9 Tiervermittlung 9 Aaron

Unser Vermittlungsfall

Bei Fragen zu den hier aufgeführten Tieren rufen Sie uns an unter: (0 29 94) 908 372 oder (0 151) 191 117 17. Bitte senden Sie keine SMS-Mitteilungen!
E-Mail: e_heinemann@gmx.de oder info@tierschutz-marsberg.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fragen zu den u. g. Tieren nur telefonisch beantworten. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, so senden Sie uns doch eine Email - wir rufen Sie gerne zurück. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben ! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Aaron

Gerettet von der Kette, gesund gepflegt, jetzt sucht er ein Zuhause! Aaron haben wir nach Deutschland geholt, weil er in seinem Herkunftsland keine tierärztliche Hilfe bekommen konnte. Durch seine vernachlässigte Haltung wurde Aaron zu einem Wrack. Er magerte stark ab, sein Körper war nur noch ein Skelett, seine Augen eingefallen, sein Körper voller Wunden, die Haut durch Milbenbefall entzündet. Der bosnische Tierarzt wollte ihn einschläfern. In einer haarsträubenden Aktion kam er nach Deutschland und sofort in eine Tierklinik. 3 Wochen gaben Tierärzte alles, fütterten den Schäferhund bis zu 10 mal am Tag, badeten ihn und pflegten seine Wunden. Seine Blutwerte waren schlecht, der gesamte Zustand besorgniserregend. Es stellte sich eine ausgebrochene Leishmaniose heraus mit einer schweren Schädigung der Nieren. Die Klinik empfahl, ihn zum Sterben nach Hause zu holen. Nach 3 Wochen Kampf um`s Überleben den Hund sterben lassen? Noch waren nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Aaron brauchte sofort Milteforan, nur das Medikament konnte ihm noch helfen. Wir telefonierten uns die Finger wund, wir konnten dieses Medikament nicht schnell genug herbeischaffen. Dann letztlich ein aufatmen, in der Kleintierklinik der Tierärztlichen Hochschule Hannover konnte Aron auf Milteforan eingestellt werden, er mußte dazu stationär aufgenommen werden. Mit dem Einsatz von Allopurinol und einer speziellen Ernährung geht es ihm besser. Seine Pflegestelle holte Aaron durch einen ungeheuren Aufwand in`s Leben zurück. Und es geht immer weiter aufwärts, bereits 7 kg hat er schon zugenommen. Außer Allopurinol-Tabletten bekommt Aaron keine weiteren Medikamente. Er wurde für den Wechsel in ein neues Zuhause gut vorbereitet. Und dieses Zuhause sucht er jetzt!


Spendenkonto:
Sparkasse Paderborn-Detmold
IBAN: DE30 4765 0130 0000 0409 23
SWIFT-BIC.: WELADE3LXXX
Paypal: info@tierschutz-marsberg.de

Wir sind vom Finanzamt Brilon als gemeinnützig anerkannt.
Eine Spendenquittung können Sie gerne erhalten.

Für unseren Verein und unsere Tiere können Sie auch online spenden (Paypal / Kreditkarte). Klicken Sie dafür bitte hier:

Besuchen können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite:

Tierschutzverein Marsberg e.V.

Lange Straße 33
34431 Marsberg


Telefon: (0 29 94) 90 83 72
Telefax:  (0 29 94) 81 16
Mobil: (0 151) 191 117 17