Verein für Schäferhunde und andere Rassen

Tiervermittlung Tiervermittlung als RSS-Feed abonieren.

Bei Fragen zu den hier aufgeführten Tieren rufen Sie uns an unter:
(0 29 94) 908 372 oder (0 151) 191 117 17.
EMail: e_heinemann@gmx.de oder info@tierschutz-marsberg.de


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fragen zu den u. g. Tieren nur telefonisch beantworten. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, so senden Sie uns doch eine Email oder ein Fax (0 29 94)  81 16 - wir rufen Sie gerne zurück. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben ! Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Folgende Tiere werden diesmal von unserem Verein vorgestellt:

Wenn Sie unseren Newsletter beantragen (in der Menüleiste), dann erhalten Sie automatisch Informationen über neue Tiere, die wir an dieser Stelle vorstellen.


Vesta


Sie sitzt in einem Tierheim in Frankreich, in dem auch getötet wird !
Vesta wurde auf der Strasse gefunden.
Sie wird auf 8 - 9 Jahre geschätzt, gegenüber Menschen ist sie sehr freundlich. Auch zu Rüden.
Nur nicht zu Hündinnen, zumindest nicht in der Situation, in der sie sich z.Zt. befindet.
Bestimmt hat sie einmal in einer Familie gelebt, denn sie geht gern spazieren und ist auch leinenführig.

Tierschutzverein Marsberg: Vesta - Bild Tierschutzverein Marsberg: Vesta - Bild

Sierra


3 Jahre alte Schäferhündin die wegen Krankheit ihrer Besitzer abgegeben wird.
Die Schäferhündin wird liebevoll im Haus gehalten, befindet sich seit ihrem Welpenalter in der Familie. Sie besuchte die Hundeschule, kennt Kinder und andere Hunde. Sierra hat einen guten Charakter, ihre Familie ist traurig, dass sie sich trennen muss.
Wir wollen versuchen, dass Sierra nicht erst in einer Hundepension untergebracht werden muss, sondern sie direkt von ihren Besitzern aus vermittelt wird.
Sierra wird von ihrem Frauchen als toller, agiler, verspielter Hund beschrieben.

Tierschutzverein Marsberg: Sierra - Bild Tierschutzverein Marsberg: Sierra - Bild Tierschutzverein Marsberg: Sierra - Bild

Lea

Malinois


Eine Traumhündin die ein neues Zuhause sucht.

Lea ist eine sehr verschmuste, aktive und verspielte junge Hündin, die sehr viel Nachholbedarf hat. Sie fasst relativ schnell Vertrauen. Manchmal bekommt sie noch Stress wenn sie angeleint ist. Sie apportiert mit Leidenschaft alles, Handtücher, Näpfe, Besen...was sie in der Hundepension findet. Sie ist sehr verfressen und hat schon an Gewicht zugenommen, einige kg müssen aber noch drauf kommen. Sie ist verträglich mit allen Hunden und hat in den letzten Wochen ganz gut gelernt, die Körpersprache anderer Hunde zu deuten. Langsam fängt sie auch an zu spielen. Alles weitere muss die Kleine in ihrem neuen Zuhause lernen, sie kennt fast wirklich nichts, hat aber einen tollen Grundcharakter. Die neuen Besitzer sollten Geduld und Zeit mitbringen, dann wird aus Lea ein „Traumhund“ und eine Freundin für`s Leben. Denn dafür bringt sie alles mit ! Lea ist erst 1,5 Jahr alt.

Tierschutzverein Marsberg: Lea  - Bild Tierschutzverein Marsberg: Lea  - Bild Tierschutzverein Marsberg: Lea  - Bild

Dana


Eine Hunderettung aus den verschneiten Wäldern von Montenegro.
Mutterseelenallein, nur in Begleitung einer älteren Hündin, die übrigens ebenfalls gerettet wurde, konnten beide Hunde im Wald eingefangen werden. Die zweite Hündin war übrigens trächtig, stand kurz vor der Geburt, konnte nicht mehr kastriert werden. Sie bekommt jetzt an einer geschützten Stelle ihre Welpen.

Leider mussten deshalb die beiden „Wald-Hunde“ getrennt werden.
Die kleinere der beiden, nicht größer als ein DACKEL, befindet sich bereits in Deutschland. Wir haben sie Dana genannt, sie ist noch sehr ängstlich, weil sie nichts kennt. Reagiert aber bereits auf Berührungen und Leckerchen.
An einer Pfote hat sie nur eine Kralle, die Pfote sieht aus wie abgeknabbert oder auch wie nach einem Unfall in einer Falle.

Die Rettungsaktion war kompliziert. Wären die Hunde im Wald geblieben, hätte Wölfe oder Bären, die nach der Geburt Blut gerochen hätten, alle Hunde
getötet und aufgefressen.

Dana ist sehr klein, kein Schäferhund, aber eine Hündin in allergrößter Not.
Wir müssen, werden es schaffen, für sie neue Besitzer zu finden.

Auf dem dritten Bild: Die kleine Dana allein im Wald in den Bergen von Montenegro, von der trächtigen Hündin ist nur der Rücken zu sehen. Beide befinden sich in Sicherheit.

Tierschutzverein Marsberg: Dana - Bild Tierschutzverein Marsberg: Dana - Bild Tierschutzverein Marsberg: Dana - Bild

Rosa


Taumelnd auf der Strasse in Bukarest: Eine alte Schäferhündin in Rumänien.
Wir haben sie Rosa genannt und sofort, nachdem wir aus Rumänien angerufen wurden, sie in eine Bukarester Tierklinik bringen lassen. Die alte Schäferhündin war ausgehungert, dehydriert und müde. Eine Erkrankung wurde nicht festgestellt. Zur Klinik gehört auch eine Hundepension. Die Pension will sie 3 Wochen zum aufpäppeln behalten. Bis Ende Februar.
Dann muß sie wieder auf die Strasse.
Auf die Strasse ? Wieder kämpfen um zu überleben ?
Das hält sie nicht lange durch.
Und wenn die Hundefänger sie finden, landet sie in einer Tötung in der sie aufgrund ihres Alters bald umgebracht wird.

2.3.2019

Rosa befindet sich inzwischen in Deutschland auf einer privaten Pflegstelle.

Tierschutzverein Marsberg: Rosa - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rosa - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rosa - Bild

Luca

Kinderlieber Schäferhundmischling ca. 9 Monate alt, der andere Hunde mag und auch Katzen.

Luca ist ein typischer Junghund, stürmisch, super freundlich, stubenrein, er mag andere Hunden und vor allen Dingen Menschen.
Er ist ein sehr lieber, anschmiegsamer Hund, er wäre auch ein angenehmer Zweithund.

Der Rüde lernt sehr schnell, er ist sehr intelligent, deshalb wird er auch bis zur Vermittlung in einer Hundeschule gefördert. Untergebracht ist er privat in einer Pflegestelle, er lebt dort zusammen mit einer Hündin und verträgt sich gut mit der vorhandenen Katze.

Tierschutzverein Marsberg: Luca - Bild Tierschutzverein Marsberg: Luca - Bild Tierschutzverein Marsberg: Luca - Bild

Bix


Wir möchten an dieser Stelle auch von dem Schäferhundrüden Bix berichten, der aus einer der schlimmsten Tötungen in Serbien im allerletzten Moment herausgeholt wurde. Wenige Stunden später wäre er getötet worden. Zwischen den Serben und uns liefen die Telefone heiß, wir hätten alle nicht geglaubt, dass der Hund herausgegeben würde.

Bix ist seit dem 6.1.2019 bei uns. Er wurde in einer Hundepension untergebracht, in der er auch gefördert wird.
Der kastrierte Schäferhund wird als agil beschrieben, in neuen Situationen würde er sich zunächst etwas unsicher verhalten. Das legt sich aber sehr schnell.
Der intelligente Hund lernt gut mit Futter-Belohnung. An der Grunderziehung muss weiter gearbeitet werden. Bewegung und geistige Auslastung, z.B. Suchspiele, sollten zu seinem Tagesablauf gehören.
Bix ist leinenführig und verschmust, freundlich auch gegenüber Fremden.
Mit selbstbewußten Hündinnen spielt er auf den großräumigen Wiesen der Pension.
Ein toller Hund mit beeindruckender Optik und einem guten Wesen.
Bix ist im August 2016 geboren.

Bix ist ein liebevoller Hundefreund, der sich auch mit größeren Kindern verstehen würde. Er zeigt so viel Vertrauen, selbst beim ersten Tierarztbesuch war er ruhig und gelassen, natürlich ohne Maulkorb. Dieser fantastische Hund sollte in eine schäferhundbegeisterte Familie mit Haus und eingezäuntem Grundstück.

Tierschutzverein Marsberg: Bix - Bild Tierschutzverein Marsberg: Bix - Bild Tierschutzverein Marsberg: Bix - Bild

Beba

Video März 2019, Beba und Rex
http://youtu.be/5dLI3QnrNv4

Was für eine Katastrophe – Rumänien:

Wieder ein Hund, der an Bahnschienen gefunden wird. Dort irrte die Schäferhündin monatelang umher, mit zerfetzten Ohren und vor lauter Hunger sehr stark abgemagert. Sie war nur noch ein Gerippe und kurz vor dem verhungern.
Endlich wurden Menschen auf sie aufmerksam, die sie zum Tierarzt brachten.
Der konnte ihr nur helfen, indem er die Ohren durch eine Operation stark verkleinerte, der obere Teil der Ohren mußte entfernt werden. Sie hat jetzt kurze, abgerundete Ohren, alles ist gut verheilt.

Die arme Hündin ist sehr lieb. Wieder eine der Allerärmsten, der wir helfen wollen.

Beba ist inzwischen in Deutschland. Die freundliche Schäferhündin haben wir in einer Hundepension untergebracht.
Und genau das ist unser Bestreben, Tiere aus schlimmsten Situationen zu retten.

Der Tierarzt, der sie für die Ausreise geimpft hat, schätzt sie auf 6 bis 7 Jahre.

Tierschutzverein Marsberg: Beba - Bild Tierschutzverein Marsberg: Beba - Bild Tierschutzverein Marsberg: Beba - Bild

Rex

Video März 2019, Beba und Rex
http://youtu.be/5dLI3QnrNv4

Der bildschöne Rüde stammt aus Süd-Frankreich und stand auf der Tötungsliste.
Im allerletzten Moment konnte der franz. Tierschutz ihn „frei kaufen“ und an einer anderen Stelle unterbringen.

Rex ist ein aktiver Hund der größere Kinder mag.
Den reinrassigen Schäferhund ist am 02.03.2019 bei uns eingetroffen.

Tierschutzverein Marsberg: Rex - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rex - Bild

Sanura


Die 1 Jahr alte Hündin ist eine kroatische Mischlings-Schäferhündin, geimpft und gechipt.
Sie lebte in einer Familie in Kroatien, bis dass sie wegen einem schweren Autounfall ihrer Besitzerin abgegeben wurde.
Inzwischen lebt Sanura in Deutschland.
Sie wurde in einer kleinen, familiären Hundepension untergebracht, dort lebt sie zusammen mit weiteren Hunden, bis dass sich ein neuer Besitzer für sie findet.
Sanura ist auch Katzen gewohnt.
Die junge Hündin ist sehr intelligent, aufmerksam, aber auch aktiv, mit ihr kann man viel machen. Es gibt so viele sportliche Aktivitäten für Hunde, damit kann sie gut beschäftigt werden. Ausgewachsen wird Sanura nur mittelgroß. Sie ist sehr lieb, zeigt Vertrauen.

Tierschutzverein Marsberg: Sanura - Bild Tierschutzverein Marsberg: Sanura - Bild Tierschutzverein Marsberg: Sanura - Bild

Paul

Der weiße Schäferhund-Mischlingsrüde kommt aus Rumänien, zuletzt befand er sich in privater Obhut zusammen mit seiner Freundin Tinky.
Paul ist liebevoll und verschmust, aber auch sportlich und aktiv. Ein toller Hund, der auch gut mit Artgenossen klar kommt, er ist kastriert.
Der Rüde befindet sich seit dem 20. Jan. in einer Hundepension, er ist zutraulich, freut sich und genießt offensichtlich die neu gewonnene Freiheit in seiner Unterbringung. Paul ist 5 Jahre alt.
Paul befand sich ursprünglich in einer Tötung, aus der ihn rumänische Tierschützer befreit haben.
Es war ein langer Weg, bis dass er bei uns gelandet ist.
Für diesen wundervollen Hund mit gutem Charakter suchen wir eine Familie mit Haus und eingezäuntem Grundstück.

Tierschutzverein Marsberg: Paul - Bild Tierschutzverein Marsberg: Paul - Bild Tierschutzverein Marsberg: Paul - Bild

Tinky


Tinky wird z.Zt. nicht vermittelt.

Video März 2019: Tinky mit ihren Welpen
http://youtu.be/ymG9oY7Zpyg

Tinky ist am 20. Januar aus Rumänien zu uns gekommen, zusammen mit dem weißen Rüden Paul.
Beide wurden zusammen in einer Hundepension untergebracht.
Tinky sollte lt. rumänischen Angaben kastriert sein.

Einige Wochen nach ihrer Ankunft nahm sie zu, wir vermuteten einen Tumor und ließen sie röntgen und einen Ultraschall machen.
Zu unserer großen Überraschung war sie tragend.
Am 16. Febr. wurden 9 Welpen geboren, 3 Mädchen und 6 Jungen, alle sind gesund, aber für uns ein riesiges Problem, denn 10 Hunde brauchen jetzt wunderbare Familien für ein gutes Hundeleben.
In ca. 8 Wochen werden alle Hunde vermittelt, wenn wir die entsprechenden Anfragen bekommen haben.

Tinky ist 4 Jahre alt und sehr lieb, absolut menschenbezogen, extrem anhänglich, super freundlich zu jedem, der mit ihr Kontakt aufnimmt.
Wir haben einen Mittelmeerscheck vornehmen lassen, alle Werte sind bei ihr negativ.

Tierschutzverein Marsberg: Tinky - Bild Tierschutzverein Marsberg: Tinky - Bild Tierschutzverein Marsberg: Tinky - Bild

Lena



Die anhängliche, sehr menschenbezogene Schäferhündin ist 11 Monate alt. Wir haben Lena in einer Hundepension untergebracht, dort wartet sie auf ein neues Zuhause.
Der junge Hund hatte großes Glück.
Anfang Dez. wurden Tierschützer in Kroatien auf sie aufmerksam, als die junge Hündin weinend durch die Strassen humpelte. Wir wurden angerufen, ob wir dem Hund finanziell helfen könnten, wenn sie zum Tierarzt gebracht würde.
Wir gaben sofort unsere Zusicherung.
Der arme Hund hatte einen doppelten Beinbruch an einem Vorderbein, sie wurde in Zagreb in einer Klinik operiert und blieb dort zunächst auch stationär.
Inzwischen befindet sich Lena in Deutschland. Die junge, nicht sehr große Hündin sucht nun liebe Menschen, denen sie sich eng anschließen kann.

Update 26.02.2019

Lena´s Bein ist komplett abgeheil. Sie darf lt. Tierarzt wieder springen und toben und mit anderen Hunden spielen. Lena ist sehr menschenbezogen und sucht viel Zuneigung. Sie mag jeden anderen Hund.


Tierschutzverein Marsberg: Lena - Bild Tierschutzverein Marsberg: Lena - Bild Tierschutzverein Marsberg: Lena - Bild

Vucko

Sein ungewöhnlicher Name ?
Er stammt aus Montenegro, ist 2 Jahre alt und wurde als Welpe in den Bergen gefunden.
Von privat aufgepäppelt und betreut kam er nach Deutschland und sucht jetzt ein neues Zuhause in einer Familie.

Sein persönlicher Betreuer in einer Hundepension beschreibt ihn wie folgt:
Vollkommen unkompliziert, sehr freundlich, stressfrei beim Kontakt mit fremden Personen, entspannt er sich sehr schnell. Vusko liebt Berührungen, läßt sich anfassen und bürsten, hat beim Tierarzt keine Angst, zeigt Vertrauen.

Vor einer Vermittlung sollten mehrere Besuche erfolgen, Einfühlungsvermögen und Zeit sollten seine neuen Besitzer mitbringen.
Der Kontakt mit anderen Hunden verläuft vollkommen unkompliziert, Vusko würden wir auch zu einem souveränen Ersthund vermitteln.

Vusko geht täglich mit mehreren Hunden zusammen spazieren. Er hat auch immer wieder Kontakt zu Personen, die er nicht kennt. Ein toller Hund, der für eine Vermittlung gut vorbereitet wurde.

Auf einem der Fotos sind Vusko und Usko zusammen, werden aber „einzeln“ vermittelt.

Tierschutzverein Marsberg: Vucko - Bild Tierschutzverein Marsberg: Vucko - Bild Tierschutzverein Marsberg: Vucko - Bild

Usko

Ein wunderschöner, nicht sehr großer Schäferhund aus Montenegro.
Ca. 50 cm Rückenhöhe, er ist der Wurfbruder von Vusko, auch wenn keine Ähnlichkeit zu sehen ist.
Usko ist liebevoll und anhänglich.
Als Welpe wurde er in Montenegro gefunden und aufgezogen.
Inzwischen sind die Brüder in Deutschland, haben in den vergangenen Monaten viel gelernt, ein
Hundetrainer kümmert sich speziell um die beiden Hunde. Er beschreibt sie als unkompliziert, Usko zeigt keine Scheu gegenüber fremden Personen, mit anderen Hunden kommt er gut aus, Spaziergänge erfolgen gemeinsam im Hunderudel.
Der Tierarztbesuch war unkompliziert, Usko zeigte keine Angst, die Hunde erhielten eine Blutentnahme für den Mittelmeerscheck,
beide Hunde haben „keine“ Krankheiten.
Usko läßt sich anfassen und bürsten, zu einem souveränen Ersthund würden wir ihn auch abgeben. Der unkomplizierte Hund sucht jetzt eine Familie für immer !

Auf einem der Fotos sind Vusko und Usko zusammen, werden aber „einzeln“ vermittelt.

Tierschutzverein Marsberg: Usko - Bild Tierschutzverein Marsberg: Usko - Bild Tierschutzverein Marsberg: Usko - Bild

Kenny

Kenny ist ein sehr anhänglicher, verschmuster, stattlicher Schäferhundrüde, der
seinen Besitzer nicht in Frage stellt, er zeigt kein Streben nach dominantem Verhalten und lässt alles mit sich machen, wenn er Vertrauen aufgebaut hat.
Wie viele Schäferhunde zeigt er einen gewissen Schutztrieb, den man aber mit etwas Erfahrung gut händeln kann, Kenny lässt sich hier gut korrigieren
Er versucht Autos zu jagen, das läßt sich aber abstellen und sein Verhalten umlenken. Es braucht aber noch einiges an Training.
Der ruhige Hund ist kein Kläffer, aber er paßt auf.
Vorsichtshalber sollte der große Rüde nicht zu Kindern, er ist zwar freundlich, besser wäre jedoch ein Ehepaar oder eine Einzelperson mit Hundeerfahrung.
Kenny kennt Zwinger- und Haushaltung, wird aber nur mit Familienkontakt und NICHT in reine Zwingerhaltung vermittelt.
Nach Eingewöhnung käme er mit souveränen Hündinnen klar, vermittelt wird er allerdings nur als Einzelhund.
Idealerweise wird ein ländliches Zuhause gesucht, ohne Katzen und Kleintiere.

Tierschutzverein Marsberg: Kenny - Bild Tierschutzverein Marsberg: Kenny - Bild Tierschutzverein Marsberg: Kenny - Bild

Weitere Informationen zu allen aufgeführten Tieren erhalten Sie vom Tierschutzverein Marsberg und Umgebung e.V. - 34431 Marsberg

Telefon: (0 29 94) 908 372 oder 0151 191 117 17.
Telefax: (0 29 94) 81 16
EMail: e_heinemann@gmx.de oder info@tierschutz-marsberg.de

Bei Fragen zu den hier aufgeführten Tieren rufen Sie uns an unter:
(0 29 94) 908 372
oder (0 151) 191 117 17.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fragen zu den o.g. Tieren nur telefonisch beantworten. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, so senden Sie uns doch eine Email oder ein Fax (0 29 94) 908 469 - wir rufen Sie gerne zurück. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben !

© 1998 - 2019 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Datenschutzerklärung | Tierpatenschaft