Verein für Schäferhunde und andere Rassen

Tiere anderer Tierschutzvereine

Bei Fragen zu den hier aufgeführten Tieren kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Tierschutzverein.
 


Zeus

K. Saxer


Sehr, sehr dringend !!!!

4 Jahre alter Schäferhundrüde, geröngt, keine HD, erzogen, wartet in Remscheid auf ein neues Zuhause.
Seine Besitzerin ist lebensgefährlich erkrankt und liegt im sterben. Der freundliche Rüde wurde vorübergehend in einer Pflegestelle untergebracht, kann dort aber nicht mehr lange bleiben.
Dringend neue Besitzer gesucht.
Kontakt: K. Saxer – Tel. 01577 4465752 oder s.mandy825@gmail.com

Tierschutzverein Marsberg: Zeus - Bild Tierschutzverein Marsberg: Zeus - Bild Tierschutzverein Marsberg: Zeus - Bild

Arthos

Tierheim Paderborn

Der reinrassige Schäferhund Arthos ist am 01.09.2012 geboren. Seine Besitzer, schon weit im Rentenalter, konnten ihm leider nicht gerecht werden und daher kam er am 24.07.14 ins Tierheim.

Arthos ist ein kräftiger und altersbedingt natürlich auch noch sehr agiler Rüde. Er hat die meiste Zeit im Zwinger verbracht. Dass er nicht sehr viel Bewegung hatte, sieht man an den Pfunden, die er deutlich zu viel auf den Rippen hat. Der intelligente Rüde möchte viel laufen und sucht auch sonst Beschäftigung. Er hat natürlich auch viel Kraft, die es erst mal gilt auch halten zu können. Etwas Erfahrung sollte sein zukünftiger Besitzer/Besitzerin schon mitbringen. Arthos ans Haus zu gewöhnen dürfte das geringste Problem sein. Erziehung und sich als Rudelführer durchzusetzen wäre als erstes angebracht.

Ende 2014 konnte Arthos vermittelt werden, doch leider kam er nach 3-Monatiger Vermittlung ins Tierheim zurück. Arthos hat sich anfangs vorbildlich gezeigt, aber jetzt immer mehr seine Grenzen getestet. Er setzte sich mehr und mehr an die Spitze seines Rudels, zeigte starkes territoriales Verhalten und fing an seine Bezugspersonen sogar noch zu maßregeln. Er fühlte sich für alles zuständig, auch außerhalb beim Ausführen und wollte den Chef spielen. Leider waren seine Leute einfach zu lieb um sich durchsetzen zu können und das nutzte Arthos aus. Leider!

Arthos braucht konsequente Führung. Er muss wissen wer das Sagen hat, sonst übernimmt er kurzerhand diese Aufgabe. Hier sind Hundefreunde mit Erfahrung und Durchsetzungsvermögen gefragt. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein. Arthos hat viel gelernt und wenn man viel mit ihm arbeitet, ihn beschäftigt, kann er ein richtig treuer Geselle sein. Mit anderen Hunden versteht er sich nach längerem Kennen lernen auch recht gut. Dabei ist hier mehr Sympathie wie Geschlecht gefragt. Trotzdem glauben wir, dass Arthos im eigenen Zuhause lieber Einzeltier wäre.

Kontakt:
Tierheim Paderborn
Tel.: 05254 12355 oder info@tierheim-paderborn.de
www.tierheim-paderborn.de

http://www.tierheim-paderborn.de/tiervermittlung/hunde/aus-dem-tierheim/profile/arthos.html

Tierschutzverein Marsberg: Arthos - Bild Tierschutzverein Marsberg: Arthos - Bild Tierschutzverein Marsberg: Arthos - Bild

Welpen

Anja

Diese vier bildschönen Welpen sind auf der Suche nach einem liebevollen zu Hause.

Die niedlichen Hundekinder haben ein trauriges Schicksal, denn sie wurden Ende Januar/ Anfang Februar 2017 auf den kalten Straßen von Mazedonien geboren. Eine Tierschützerin wurde auf die kleine Rasselbande aufmerksam und holte sie dort aus der Tötung. So kamen sie am 7. Mai nach Deutschland und leben in einer Pflegestelle in Wuppertal. Von ihrer Mutter gab es leider keine Spur. Wir wissen es zwar nicht, jedoch haben wir die traurige Befürchtung, dass sie nicht mehr am Leben ist. Es gibt keine älteren Hunde auf den Straßen in Mazedonien, vorher werden sie "entsorgt".
Insgesamt waren es fünf Welpen. Das große blonde Hundekind ist ein Mädchen und hat das Glück, dass sie schon ein traumhaftes zu Hause gefunden hat. Ihr Name ist nun Amy.
Nun warten ihre Geschwisterchen darauf, dass sie ein Teil einer Familie sein dürfen.
Der kleinere helle Welpe ist ebenfalls ein Mädchen. Die drei dunklen Welpen sind Rüden.
Es sind wirklich super süße Mischlingswelpen, vermutlich hat ein Schäferhund mitgemischt.
Die Kleinen sind natürlich alle noch im Wachstum und werden schätzungsweise so groß wie ein Schäferhund werden.
Alle vier sind verspielt, neugierig, lebhaft, so, wie es sich für Welpen auch gehört. Das Besondere an ihnen ist, dass sie sehr sozial zu allen anderen Hunden sind. Über einen Hundekumpel in ihrer neuen Familie würden sie sich sicher freuen. Sie sind äußerst menschenbezogen und lieben es über alles, wenn man mit ihnen kuschelt. Auch Kindern gegenüber sind sie sehr freundlich, jedoch sollten diese schon "standfest" sein.

Selbstverständlich sind die Welpen geimpft, gechipt und entwurmt. Ansprechpartner: Anja 0151 - 42667564

Tierschutzverein Marsberg: Welpen - Bild Tierschutzverein Marsberg: Welpen - Bild Tierschutzverein Marsberg: Welpen - Bild

Baikal

Michaela Grosse



Baikal ist ein sehr treuer loyaler und lieber Schäferhund, eine richtige Schmusebacke.
Er kann alleine gelassen werden und macht nichts kaputt.
Er ist kinderfreundlich und spielt sehr gerne mit Bällen.
Leider gehört er zu einem Nachlaß, d.h., niemand fühlt sich für ihn zuständig und will dafür sorgen, dass er ordentlich an neuer Stelle unterkommt.
Baikal ist 8 Jahre alt, der Besitzer starb, jetzt kümmert sich eine tierliebe Person um den Hund, die ihn beschäftigt und ausführt. Lt. ihren Angaben wäre Baikal ein erwachsener Welpe.
Anfagen an:

michaela.grosse@ewetel.net

Tierschutzverein Marsberg: Baikal - Bild Tierschutzverein Marsberg: Baikal - Bild Tierschutzverein Marsberg: Baikal - Bild

Rudi

Christel Helfgen

Rudi kam vor 3 Wochen aus einem rumänischen Tierheim zu uns ins Saarland. Eine Probevermittlung hat leider nicht geklappt aus persönlichen Gründen, so dass Rudi jetzt wieder ein endgültiges Zuhause sucht, oder eine Pflegestelle auf Lebenszeit.

Rudi ist einfach nur ein Schatz. Schon wenn man ihn sieht, verliebt man sich in ihn. Mit seinen 3 Beinen kommt er sehr gut zurecht, kann auch mal ein paar Stufen laufen. Eine ebenerdige Stelle, am liebsten Haus mit Garten, wo er sich gemütlich ins Gras legen kann, wäre für ihn - und für uns – ein Traum. Er hat auch gerne ruhige Gesellschaft, hat bisher im gemischten Rudel gelebt.

Rudi ist geimpft, gechipt, entwurmt. Eine letzte Wiederholungsimpfung bekommt er in 2 Wochen. Er wird auf ca. 5 Jahre geschätzt.

Wo und wie er sein Bein verloren hat, wissen wir leider nicht. Er wird in den nächsten Tagen nochmal einem Tierarzt (Orthopäden) vorgestellt, um zu sehen, ob etwas an seinem Stumpf operiert werden muss. Anscheinend wurde er in Rumänien nicht behandelt, so dass die Muskulatur nicht so ist, wie sie sein soll. Sollte eine Operation infrage kommen, werden die Kosten freundlicherweise von der ehemaligen Besitzerin übernommen. Wir haben eine vorübergehende, gute Pflegestelle gefunden, die Rudi in dieser Zeit betreuen würde.

Wer sich diesen lieben 4o-kg-Bär zutraut (er muss ein paar kg abspecken!), kann sich gerne bei mir melden, vorläufig bitte nur per Mail.

Mit hoffnungsvollen Grüßen
Christel Helfgen

Email: tiervermittlung@helfgen.de

www.helfgen.de
www.tiere-kennen-keine-grenzen.com

Tierschutzverein Marsberg: Rudi - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rudi - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rudi - Bild

Bergen

Carólin Kamp


Sensible,liebesbedürftige Hündin. Ca. 3-4 Jahre alt.

Schweren Herzens suche ich für meine Herzensdame ein liebes zu Hause, mit großem Sofa und einer Menge Kuscheleinheiten, wo sie die Nummer 1 sein darf. 😍
Bergen ist eine Hündin die erfahrene Menschen braucht die Ihr Sicherheit, Zeit und viel Liebe geben können. Sie ist eine ruhige,ausgeglichene Hündin, die es liebt spazieren zu gehen, zu toben, gern in der Nähe von Menschen sein möchte. Aber auch ihre Ruhephasen draußen in der Sonne, am besten auf einer Hütte/Podest genießen möchte.
Sie ist sehr wachsam!!!
Ein Haus mit umzäunten Garten wäre toll.
Ich wünsche mir für Bergen tolle Menschen die sich Zeit für sie nehmen können.
Auf den Fotos befindet sich der Hovaward-Rüde der Familie, der wird nicht vermittelt. Beide Hunde zusammen kann die Besitzerin leider nicht behalten, da noch ein Kleinkind hinzu gekommen ist.

Ansprechpartner:
Carólin Kamp Paderborn
carolinkamp@web.de

Tierschutzverein Marsberg: Bergen - Bild Tierschutzverein Marsberg: Bergen - Bild Tierschutzverein Marsberg: Bergen - Bild

Cara

Martin Müller


Cara ist eine schwarze, reinrassige deutsche Schäferhündin.
Sie wird im Juni 6 Jahre alt. Cara liebt es zu spielen, lange Spaziergänge und im Wasser
schwimmen zu gehen. Ihre Leidenschaft sind Suchspiele. Cara ist sehr lernwillig, hat
einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und muss täglich beschäftigt und gefördert werden.
Cara ist eine Einzellgängerin die ihre Artgenossen zum Spielen mit bedacht auswählt.
Cara kennt es im Auto mitzufahren. Auch allein zuhause bleiben ist für sie kein Problem.

Schweren Herzens müssen wir uns von Cara trennen, da wir ein Baby bekommen und Cara
für Kleinkinder nicht geeignet ist. Wir suchen für unser Hundemädchen ein liebevolles
Zuhause bei erfahrenen Hundehaltern

Martin Müller
59872 Meschede
Tel. 015122612551
Email. martinmueller59872@web.de

Tierschutzverein Marsberg: Cara  - Bild Tierschutzverein Marsberg: Cara  - Bild

Zaha

Tierschutzverein Capdepera

Zaha ist ca. 4 Jahre jung. Sie könnte ein Schäferhundmischling sein.
Sie ist verträglich mit Rüden und Hündinnen, ist noch sehr verspielt und beherrscht die Grundkommandos.

Zaha wünscht sich ein Grundstück mit viel Platz zum Laufen und es sollte gut eingezäunt sein.
Gerne kann schon ein Hund dort leben. Sie passt sich gut an ihre Umgebung an.

Zaha wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und gegen Schutzvertrag abgegeben. Sie hat einen EU-Pass und ist kerngesund.

Zaha kommt aus einer Tötungsstation auf Mallorca.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Simone Kohlenberg 0171-881 88 36 Tierschutzverein Capdepera

Tierschutzverein Marsberg: Zaha - Bild Tierschutzverein Marsberg: Zaha - Bild Tierschutzverein Marsberg: Zaha - Bild

Wolf

Tierheim Erlangen


“Wolf” ist ein osteuropäischer Schäferhund. Geboren ist er 03.06.2012., er ist schwarz und nicht kastriert. Da der Hund erst seit kurzer Zeit bei uns, deshalb können wir über seinen Charakter noch nicht viel sagen. Er scheint jedoch nicht aggressiv oder bösartig zu sein. Erzogen ist er jedoch leider auch noch nicht viel. “Wolf” ist ein sehr großes Exemplar mit viel Kraft, der noch eine konsequente Erziehung braucht. “Wolf” sucht Menschen, die ihm viel Platz und Auslauf bieten können und die bereit sind ihm die nötige Geduld, Erfahrung und Liebe entgegen zu bringen. Dann wird er sicher ein traumhafter Wegbegleiter werden.

Kontakt über Tierheim Erlangen: info@tierheim-erlangen.de
Ansprechpartner: Karola Eckert

Tierschutzverein Marsberg: Wolf - Bild Tierschutzverein Marsberg: Wolf - Bild

Baldur

Margrit Hildmann

Gnadenplatz gesucht

Der arme Kerl wurde alleine, auf der Straße gefunden. Er bekam den Namen Baldur und wurde in einer Tötungseinrichtung untergebracht.

Der bisher namenslose Vierbeiner war bei seiner Ankunft etwas durch den Wind und recht unsicher.
Die Situation vor Ort überfordert ihn stark.
Mittlerweile ist er bereits etwas aufgetaut und baut immer mehr Vertrauen zu den Pflegern auf.
Dennoch sollte er in erfahrene Hände, wo man ihm die nötige Sicherheit gibt.

Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde eine HD-Erkrankung wurde festgestellt.


Baldur wird auf 5 Jahre geschätzt, ist recht groß und bereits kastriert.

Der arme Schäferhund sucht einen liebevollen Gnadenplatz, wo er medizinisch versorgt und noch eine schöne Zeit verbringen darf!

Anfragen an Margrit Hildmann – Tel. 0212/ 81 20 78
e-mail: wm.hildmann@web.de

Tierschutzverein Marsberg: Baldur - Bild

Luna

Tierheim Bocholt


Das ist unsere schöne pechschwarze Luna. Luna kam gezwungenermaßen in unser Tierheim, weil ihr geliebtes Herrchen verstorben ist. Luna sucht dringend eine neue Familie, eine Pflegestelle als Einzelhündin, wäre auch in ihrem Interesse.

Bei uns fühlt sich Luna unterfordert, da sie trotz ihres schon fortgeschrittenen Alters noch sehr agil und spielfreudig ist. Da reichen ihr der tägliche Spaziergang und der Auslauf im Gehege nicht. Außerdem mangelt es ihr bei uns an Zuwendung, die Mitarbeiter können sich leider nicht den ganzen Tag um sie kümmern.

Luna liebt das Schnüffeln im Wald, das Spiel mit Stöckchen und Bällen. Da sie an der Leine zum Teil recht kräftig zieht, sollte ihr neuer Besitzer sie gut halten können. Die Leinenführigkeit hat sich aber schon gut gebessert. Luna zeigt auch etwas Jagdtrieb.

Wir möchten Luna in ein Zuhause ohne andere Tiere vermitteln. Zumindest bei entgegenkommenden Hunden gebärdet sie sich nicht immer sehr freundlich, wenn man mit ihr spazieren geht. Sie lässt sich aber mit etwas Training gut abrufen und reagiert auf Grundkommandos. Ihr neuer Besitzer sollte hundeerfahren sein.

In der neuen Familie sollten keine kleinen Kinder leben, da es diese im alten Zuhause auch nicht gab. Sie toleriert diese aber. Kinder ab ca. 10 Jahren mag sie sehr gerne. Überhaupt zeigt sie Zweibeinern gegenüber keine Scheu, sie gibt sich offen und neugierig.

Wer Luna in seine Familie aufnimmt, dem wird sie treu und loyal ergeben sein, denn sie ist sehr personenbezogen. Nach Schäferhundmanier möchte sie ihr Rudel immer zusammen halten :-)
Die Schöne liebt es, durchgeknuddelt zu werden. Bitte - seien Sie ihr neuer Freund!

Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet


https://www.youtube.com/watch?v=C0gRvqxqFIA&feature=youtu.be
Schaut mal hier das Video von LUNA.
Läuft sie nicht toll an der Leine? Und sie sieht doch wirklich nicht nach Seniorin aus, oder? Das Mädel ist bei uns echt unterfordert und wünscht sich wirklich sehr eine eigene Familie, die mit ihr eine Menge unternehmen kann.



Kontakt:
Tierheim Bocholt
46397 Bocholt
E-Mail: info@tierheimbocholt.de
Telefon: 0287123153

Tierschutzverein Marsberg: Luna - Bild Tierschutzverein Marsberg: Luna - Bild Tierschutzverein Marsberg: Luna - Bild

Arno

Tierschutzverein Frankenberg e.V.


Unser Notfall Arno, ein DSH/Malinois-Mix, ist in 03/2009 geboren und seit knapp zwei Jahren bei uns im Tierheim. Er wurde wegen Überforderung abgegeben.
Arno hört gut, ist sehr gelehrig, hat ein ruhiges Wesen und mag Streicheleinheiten.
Wenn er, gerade am Anfang, alleine in der Wohnung gelassen wird, fängt er auf seine Weise an "aufzuräumen", indem er manche Dinge auseinandernimmt, da er bisher nur im Zwinger und Garten gehalten wurde. Dieses Verhalten konnten wir auch feststellen, wenn wir ihn bei uns in der Quarantänestation (gemauerter Raum -kpl. isoliert von den anderen Hunden) untergebracht hatten.
Sollte er doch mal alleine bleiben müssen, wäre eine kurzzeitige Unterbringung in einem sicheren Garten oder Zwinger möglich.
Er möchte aber gerne bei seinen Menschen sein.
Arno mag keine anderen Rüden und auch sonst keine anderen Tiere, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.
Bei ihm wurde eine hochgradige ED mit arthrotischen Auflagerungen festgestellt. Er hat bereits zwei Operationen hinter sich und kann daher nur wenig belastet werden. Aktuell macht er wöchentliche eine Therapie am Unterwasserlaufband. Eine Gold-Akupunktur ist für Anfang Februar geplant.
Wir suchen für Arno hundeerfahrene Menschen, gerne auch auf einer Pflegestelle, die möglichst immer zuhause sind und geduldig mit ihm unter anderem das Alleine-Bleiben trainieren und seiner Lernfreudigkeit gerecht werden können. Wie mobil er nach der Gold-Akupunktur sein wird, können wir natürlich noch nicht sagen, zur Zeit kann er nur kurze Strecken schmerzfrei laufen.
Arno ist ein toller Hund, der sich im Tierheim mittlerweile sehr aufregt und der sich dort nicht wirklich wohlfühlt.

Anfragen an Tierschutzverein Frankenberg e.V. Tel. 0160 986 90 483

http://www.tierheim-frankenberg.de/tiere/notfelle/

Tierschutzverein Marsberg: Arno - Bild

Rocky

Tierheim Paderborn

Rocky ist ein reinrassiger Schäferhundrüde und am 24.07.11 geboren.

Er wurde am 18.04.14 im Tierheim abgegeben, weil die Eltern seines Frauchens mit der Betreuung von zwei Hunden überfordert waren. Rocky lebte seit Welpenalter an bei der Familie. Er kennt Kommandos uns verträgt sich gut mit anderen Hunden. Auch kann er durchaus mal ein paar Stunden alleine bleiben. Seine Unsicherheit zeigt sich mehr beim Ausführen. Da er kann es sein, dass er sich schnell erschrickt oder aus Angst Menschen oder anderes anbellt. Rocky ist ein sensibler Hund, mit dem man viel Geduld haben muss und den man nicht gleich überfordern sollte. Er braucht erfahrende Hundefreunde, die ihm ein konstantes Leben bieten können. Einen ruhigen Haushalt eben. Zweithund wäre schön aber keine Bedingung.

Nachtrag Juni 2014: Rocky zeigt sich gegenüber vertrauten Personen im Tierheim sehr freundlich und verspielt. Hinter den für ihn „sicheren Gehegezäunen“ pöbelt er allerdings Fremde richtig an und gibt im Tierheim natürlich das richtige Klischee-Bild eines Schäferhundes ab. Mit dem weiblichen Geschlecht hat er kaum Probleme, wobei fremde Männer ihn sehr verunsichern. Außerhalb zeigt er sich noch sehr unsicher. Dabei sind es nicht unbedingt Fahrradfahrer oder Jogger, die er teilweise völlig ignoriert, sondern manchmal nur fremde Wege, raschelnde Zweige… Sachen die man sich als Mensch nicht unbedingt erklären kann, was für ihn aber beängstigend ist. Er fängt dann gerne an der Leine an zu bocken und „legt dabei den Rückwärtsgang ein“! Aber man bekommt ihn dann auch wieder beruhigt und er geht weiter mit. Allerdings geht er – zumindest zurzeit noch – keinen Meter ohne die Begleitung eines anderen Hundes. Dabei sind ihm Geschlecht oder Größe des Begleiters völlig egal. Aber es scheint auf ihn eine beruhigende Wirkung zu haben. Er ist auch eine ausgesprochene Wasserratte und stürzt sich regelrecht in die „Fluten“! Es macht ihm sehr viel Spaß. Jagdinstinkt hat er so gut wie keinen, denn selbst die Enten im Wasser reizten ihn nicht. Rocky entwickelt sich zunehmend zum Positiven. Bis zu einem souveränen und sicheren Hund ist es für ihn aber noch ein langer Weg!

Kontakt zu Rocky
Tierheim Paderborn Tel.:05254 12355

http://www.tierheim-paderborn.de/tiervermittlung/hunde/aus-dem-tierheim/profile/rocky-2017-01-25-13-10-54-2017-01-28-13-55-25.html

Tierschutzverein Marsberg: Rocky  - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rocky  - Bild Tierschutzverein Marsberg: Rocky  - Bild

Weitere Informationen zu allen aufgeführten Tieren erhalten Sie vom jeweils genannten Tierschutzverein bzw. unter der angegebenen Telefonnummer.
 

© 1998 - 2017 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Tierpatenschaft