Verein für Schäferhunde und andere Rassen

Sonstige Informationen:

Miki – es war Mitleid – wir mussten ihm helfen !

„Er bricht hier bald zusammen, braucht dringend einen Platz“. Mit dieser Nachricht erhielten wir Fotos des Schäferhund-Mischlingsrüden Miki.

 

Ergänzend erhielten wir den Hinweis, dass, wenn wir ihn übernehmen würden, er aus der Tötung geholt würde. Miki sei schwer krank und müsste in eine Klinik. Andernfalls müsste er in seinem Zwinger sterben. Eine andere Lösung gab es nicht. Wir mussten nicht lange überlegen. Die gebeugte Gestalt zu sehen zerriss uns fast das Herz. Miki sollte jede Hilfe erhalten und zu uns kommen. Die rumänischen Tierschützer sorgten sofort für einen Klinikaufenthalt.

http://www.youtube.com/watch?v=mw_ceYriwWE&feature=youtu.be

Und dann kam Miki: Ein großer, hochbeiniger, dürrer Hund der sehr, sehr lieb war. Miki zeigte uns von Anfang an seine Zuneigung, mit anderen Hunden hat er keine Probleme. Er liebt es ausgiebig zu laufen, wobei wir ihn an einer langen Flexileine führen, um seinem Bewegungsdrang gerecht zu werden. Aber auch an einer normalen Hundeleine ist er gut führbar.
Der Rüde ist lt. Impfpass 2008 geboren, wir glauben allerdings, dass er nicht älter als 3 oder 4 Jahre ist. Er ist temperamentvoll und freundlich und gut zu handeln. Beim Tierarzt verhielt er sich ruhig und ein bisschen zurückhaltend, bei der Blutentnahme hielt er sein Vorderbein, ohne sich zu bewegen. Er ist wirklich ein lieber, der nach seinem Leben in Rumänien hier einen wundervollen Platz verdient hat. Dem Tod ist er wirklich entronnen, und so geht es ihm heute:

© 1998 - 2017 Tierschutzverein Marsberg e.V. - Impressum | Tierpatenschaft